*
Hauptmenue-transparent
blockHeaderEditIcon


Überschrift "EMI"
blockHeaderEditIcon

EMI
Eye Movement Integration
 

EMI

ist eine Traumtherapie, mit deren Hilfe Patienten gezielt und erstaunlich schnell von der Last alter belastender Erinnerungen an Traumata, wie z.B. Missbrauch, Autounfälle, Naturkatastrophen, Todesfälle naher Angehöriger, chronische Demütigung und Vernachlässigung u.a. befreit werden.

EMI

kann als eine Weiterentwicklung von EMDR (Eye Movement Desensitization and Reprocessing) verstanden werden. EMDR arbeitet mit nur einer Richtung der Augenbewegung, im Gegensatz zur EMI Therapie, die 22 oder mehr verschiedenen Augenbewegungsrichtungen innerhalb des gesamten Blickfensters anwendet.

EMI

ist eine Neurotherapie,bei der es um eine Neuorganisation im Gehirn geht. Sie ermöglicht eine multisensorische Integration von bisher durch das Trauma abgespaltenen Inhalten, die das Trauma so dauerhaft als belastend erscheinen lassen oder sich ganz unbewusst als körperliches oder psychisches Symptom darstellen. Die nicht integrierten Traumainhalte bleiben auch nach vielen Jahrzehnten im Kurzzeitgedächtnis, sind dadurch spontan und schnell auslösbar, verblassen nicht und können so die Entwicklung der Person nachhaltig stören.

EMI

hilft nun bei dieser Integration, damit die Erinnerungen ins Langzeitgedächtnis übergehen können ohne die belastenden Symptome auszulösen.

EMI

arbeitet mit den Schlüsselworten, die das Trauma im Gedächtnis der Patienten auf allen Wahrnehmungsebenen reaktivieren, um es dann über die Augenbewegung auf neuronaler Ebene integrieren zu können. Das heißt, die Augenbewegungen erfolgen zusammen mit ein bis drei Sätzen, welche das Trauma am genauestem umschreiben. Während der Augenbewegungen wiederholt der Therapeut also immer wieder diese Sätze. Mit der erfolgreichen Integration, wird die Erinnerung nicht ausgelöscht, sondern die starke affektive Ladung (Energie) vom Trauma genommen.

EMI

ist eine klinische, wissenschaftlich untersuchte Therapie, die weltweit gelehrt und angewendet wird.

Die Therapie kann je nach Schwere 1-6 Sitzungen umfassen. Meist ist nach der ersten Sitzung eine deutliche Erleichterung zu spüren. Manchmal kann es in den ersten Tagen nach der Therapie zu einer wie auch bei anderen Behandlungen häufig auftretenden Erstverschlimmerung kommen, bis nach etwa 2 Wochen das Trauma vollkommen integriert ist. Oft tritt nach einer EMI-Behandlung Müdigkeit auf und es kommt zu Träumen. Diese Effekte zeigen die tiefgreifende Wirkung dieser Methode.
 

Was ist ein Trauma?

Eine traumatische Reaktion tritt ein, wenn das Bewältigungssystem eines Menschen vollkommen überfordert ist und er oder sie sich hilflos und überwältigt fühlen. Der Traumatisierte erlebt ein Ereignis als zu viel, zu schnell, zu plötzlich. Trauma kann also nie an einem Ereignis festgemacht werden, sondern nur an der Reaktion der Betrofenen.
 

Trauma kann zu folgenden Symptomen führen:

  • Häufiges Gefühl der Überforderung
  • Konzentrationsschwierigkeiten
  • Desorientiertheit in Raum und Zeit
  • Anfälligkeit für Unfälle und Missgeschicke
  • Gefühl der Lähmung, Erstarrung
  • Unverbundenheit mit sich und der Umwelt
  • Immer wiederkehrende Fantasien oder Erinnerungen belastender Ereignisse
  • Angstzustände, Panikattacken
  • Chronische Erschöpfung und Schlafstörungen, 'Ausgebranntsein'
  • Schmerzzustände ohne medizinischen Befund
  • Überregbarkeit oder Benommenheit
  • Wutausbrüche oder Übervorsichtigkeit
  • Gefühl der Ohnmacht bis hin zu körperlichen Ohnmachtsanfällen
  • Arbeitswut oder Rückzugstendenz
  • Häufige geistige Abwesenheit, Tagträumen, Gedächtnislücken
  • Suchtverhalten auf allen Ebenen
  • Chronische Beziehungsproleme
     

In all den so unterschiedlichen und oft unglaublichen Geschichten, welche Menschen mir in der langen Zeit meiner Tätigkeit anvertraut haben, lässt sich meist dieses bestimmte Muster lesen. Jemand erlebt ein Ereignis als zu viel, zuheftig, zu schnell, zu plötzlich und ist dem mit seinen gerade verfügbaren Fähigkeiten nicht gewachsen, sondern außer sich. Sein Körper, seine Psyche und manchmal seine Seele geraten aus der Fassung, vor allem wenn der richtige Beistand fehlt. Dieser Zustand kann sich dann leicht festsetzen und schwächt die Person und ihr Bewältigungssystem so dauerhaft. Es sei denn sie sucht Hilfe, mit der all die Kräfte gefunden und befreit werden können, die es für eine Wiederaufrichtung und die Heilung braucht.


Trauma kann dann einen Platz in der Biografie eines Menschen finden, von wo aus es nicht mehr so hemmend, sondern vielleicht sogar stärkend auf die Gestaltung der Gegenwart und seiner Zukunft einwirkt.

Ich freu mich, wenn Sie mit mir gemeinsam wichtige lösende Schritte gehen wollen!
 

Patienteninfo
blockHeaderEditIcon

Für die
Patienteninformation
bitte  hier
klicken.

Footer-Menu
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail